Nach dem Publikumserfolg des ersten Antiquariatstages im März 2018 zeigen und verkaufen auf der von mir organisierten Verkaufsausstellung erneut 13 Antiquare aus Süddeutschland hochwertige Druckkunst; Bücher, Sammlerstücke und bibliophile Raritäten, Handschriften und Originalgraphik aus 5 Jahrhunderten von den Anfängen des Buchdrucks bis zur Avantgarde des 20. Jahrhunderts.


Neu dabei sind diesmal die Kollegin Inge Utzt aus Stuttgart, seit vielen Jahren mit ihrem Antiquariat spezialisiert auf "Literatur von Frauen für Frauen" und der Kollege Daniel Osthoff aus Würzburg mit den Schwerpunkten Altphilologie, George-Kreis und Franconica.

Wieder dabei unter anderem die Kollegen:

Köstler/van Benthem mit einer Auswahl seltener und bemerkenswerter Autographen von Künstlern, Literaten, Musikern, Philosophen, Wissenschaftlern, Politikern und weiteren Personen von kulturhistorischer Bedeutung.
Hans Lindner
aus Mainburg mit seinem Spezialantiquariat für Kinderbilderbücher, Literatur, illustrierte Bücher und Pressendrucke des 20. Jahrhunderts.
Michael Raab
mit seinem Musikantiquariat.

Die vollständige Teilnehmerliste:

Antiquariat Fons Blavus
Hans Günter Bilger, Renningen

Redivivus Antiquariat
Reinhard Hanausch, Regensburg

Eberhard Köstler Autographen & Bücher oHG
Eberhard Köstler & Dr. Barbara van Benthem, Tutzing

Antiquariat Hans Lindner, Mainburg

Antiquariat Roland Moser, Simbach am Inn

Antiquariat Daniel Osthoff, Würzburg

Musikantiquariat Raab
Dr. Michael Raab, München

Antiquariat Franz Siegle GmbH, Mühlhausen/Kraichgau

Peter Skrabut, Literaturcafé , Regensburg

Antiquariat Axel Strasser, Irsee

Antiquariat Christian Strobel, Irsee

Antiquariat Uwe Turszynski, München

Antiquariat Ilse Utzt, Stuttgart


Weitere Informationen gibt es in Kürze hier und auf der Internetseite

www.Regensburger-Antiquariatstag.de

Unterstützt wird die in Bayern einmalige Antiquariatsmesse vom Kulturamt der Stadt Regensburg, der Staatlichen Bibliothek Regensburg und der Universitätsbibliothek Regensburg.

Der Regensburger Antiquariatstag will den Wert und die Schönheit alter Bücher gegenüber der oft übermächtigen Präsenz der digitalen Welt mitten in unserer Stadtgesellschaft sichtbar machen und neues Interesse für sie wecken. Oft stecken ja in den alten Schriften wahre Schätze vergessener Zusammenhänge und nicht zuletzt ist in ihnen die hohe Handwerkskunst ihrer Zeit handgreiflich zu spüren. Ich freue mich auf Sammler und Vertreter von Bibliotheken und Archiven, die Bücher erwerben wollen, ebenso wie auf alle, die sich beim Besuch des Regensburger Antiquariatstags einfach vom Zauber alter Bücher inspirieren lassen wollen.